Herzlich Willkommen…

… auf unserer Internetseite!

Auf diesen Seiten finden Sie eine kursorische Übersicht des Leistungsspektrums der Praxis, außerdem möchten wir Ihnen einen kleinen Eindruck von den Mitarbeitern des Praxisteams und eine kurze Übersicht über meinen medizinischen Werdegang präsentieren. Folgen Sie uns auf einen kurzen Praxisrundgang, der Ihnen und Ihren Kindern eine Vorstellung unserer Räumlichkeiten und den kinderärztlichen Untersuchungen verschafft.

In der Praxis immer wieder auftauchende häufige Fragen sind in einem Link zusammen gefasst, hier finden Sie auch neben den unten stehenden Informationen weiteres zu Notfällen.


Aktuelle Informationen für Sie

Übergewicht bei Kindern

In Deutschland nimmt die Zahl Übergewichtiger dramatisch zu. Da die Grundlagen für das Ernährungsverhalten z.T. schon in der Kindheit gelegt werden, sollte dort auch die Prävention von Übergewicht beginnen.

weiterlesen

Giftige Pflanzen

Häufig wissen Eltern kaum noch, welche Pflanzen giftig sind, so daß es immer wieder zu Vergiftungsunfällen kommt. Wesentlich ist, die Gefahren zu kennen und die Kindern entsprechend zu schützen.

weiterlesen

Sport im Vorschulalter

Bei sportlichen Aktivitäten im Vorschulalter sollten Kinder vor allem grundlegende Bewegungsformen erlernen. Dazu gehören Laufen und Springen sowie Kriechen und Rollen. Darauf weist der Verein Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn hin. Je breiter gefächert das Bewegungsangebot, desto besser.

weiterlesen

Kindersicherheit

Zum Schutz der eigenen Kinder müssen Eltern lange vorausschauend mitdenken. Besonders gefärdet sind ein- bis zweijähirge Kinder, denn sie haben noch keinen Selbstschutz.

weiterlesen

Erkältungskrankheiten

Kinder sollten im Winter zum Schutz vor Erkältungen viel trinken und Obst und Gemüse essen.

weiterlesen

Masernzahlen steigen

Nach dem erneuten Ausbruch der Masern an einer Waldorfschule in Düsseldorf steigt die Zahl der Erkrankungen wieder an. Wie das Gesundheitsamt in Düsseldorf mitteilte, sind inzwischen 30 ungeimpfte Kinder dieser Schule an Masern erkrankt. Da viele Kinder an dieser Schule keinen Impfschutz haben, rechnen Experten mit einer weiteren Ausbreitung der hoch ansteckenden Virusinfektion. Insgesamt sind damit seit Anfang des Jahres laut Landesinstitut für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (LÖGD) in Münster in Nordrhein-Westfalen (NRW) weit mehr als 200 Kinder erkrankt – die höchste Zahl an Erkrankungen in ganz Europa (bundesweit über 360 Fälle).

weiterlesen

Fernsehkonsum konsequent kontrollieren

Eltern sollten den Medienkonsum ihrer Kinder konsequent kontrollieren. So sollten kleine Kinder unter drei Jahren überhaupt nicht fernsehen, denn sie können das Gesehene noch nicht verarbeiten. Grundsätzlich gilt: Kinder dürfen nur sehen, was sie auch verstehen und erfassen können“, empfiehlt Dr. Thomas Fendel, Kinder- und Jugendarzt vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Zwischen drei und fünf Jahren sollte die Fernsehzeit auf 30 Minuten täglich beschränkt bleiben, mit sechs bis neun Jahren dürfen Kinder dann höchstens eine Stunde fernsehen, zwischen zehn und 13 Jahren können Eltern maximal 90 Minuten erlauben und über 13 Jahren bis zu zwei Stunden. Fernsehen übt auf Kinder von klein auf eine Faszination aus.

weiterlesen

Elternratgeber Tipps zu Ernährung und Bewegung

In dem kostenlosen Ratgeber „Tut Kindern gut! Ernährung, Bewegung, Entspannung“ von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) finden Eltern einfache Regeln für Kinder bis zu zehn Jahren, was, wann und wie viel Kinder täglich zu essen bekommen sollten, wie viel Bewegung und Sport und auch Ruhepausen Kinder täglich brauchen, um gesund aufzuwachsen.

weiterlesen

Zecken rasch entfernen

Mit den ersten warmen Tagen erwachen auch die Zecken aus ihrem „Winterschlaf“. Sie können Krankheiten wie Lyme-Borreliose über Bakterien aus ihrem Darm und Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME) über Viren aus ihrem Speichel übertragen.

weiterlesen

Zecken überleben sogar Vollwaschgang

Zecken können sogar einen Vollwaschgang überleben. Das berichtet das Münchner Fachmagazin „MMW - Fortschritte der Medizin“ (Nr. 42/2007) unter Berufung auf Untersuchungen des Insektenforschers John Carroll vom US-Agrarforschungsdienst ARS in Beltsville (US-Staat Maryland). Dieser hatte dem Bericht zufolge eine Zecke in der Trommel seiner Waschmaschine herumkrabbeln gesehen und war der Sache auf den Grund gegangen.

weiterlesen

Rötelinfektion kann Schädigung der Augen zur Folge haben

Amerikanische Forscher haben einen Zusammenhang zwischen Röteln und einer chronischen Augenentzündung gefunden, die so genannte Heterochromiezyklitis Fuchs, die längerfristig zu einer Glaskörpertrübung und sogar zur Erblindung führen kann.

weiterlesen

Auch leichte Hundebisse vom Arzt behandeln lassen

Wird ein Kind trotz aller Vorsichtsmaßnahmen von einem Hund gebissen, sollten Eltern mit ihm zu ihren Kinder- und Jugendarzt bzw. einem anderen Facharzt. „Selbst durch kleine Verletzungen können mit dem Tierspeichel Krankheitserreger in die Wunde gelangen. Eltern sollten die Bisswunde unter handwarmem fließendem Wasser reinigen, sobald die Blutung nachgelassen hat, und anschließend mit einer sterilen Mullkompresse abdecken.

weiterlesen

Handbuch für die ersten Monate

Gerade in den ersten Monaten nach der Geburt ist es wichtig, auf Gefühlsäußerungen von Säuglingen richtig zu reagieren. Wie das geht, soll das Handbuch "Die Chance der ersten Monate - Feinfühlige Eltern - gesunde Kinder" der Uniklinik Ulm und der Techniker Krankenkasse zeigen, das am in Stuttgart vorgestellt wurde.

weiterlesen

Mentholhaltige Erkältungsmittel für Kleinkinder nicht geeignet

Wenn Säuglinge oder Kleinkinder erkältet sind, ist von einer Behandlung mit Präparaten zum Einreiben oder Inhalieren, die ätherische Duftstoffe enthalten, dringend abzuraten. Der Geruch von Menthol, Pfefferminzöl oder Eukalyptus mag bei einer Erkältung zwar wohltuend erscheinen. Bei Kindern unter drei Jahren können solche Erkältungsmittel mit ätherischen Ölen aber zu starken Atembeschwerden und sogar Erstickungsanfällen führen.

weiterlesen